An den Deutschen wird gespart zugunsten von hergelaufenen Ausländern

Entgegen dem törichten Willkommensgeschwätz und den hirnlosen Rufen „Wir schaffen das“ sieht die Wirklichkeit viel trauriger aus. Da wird etwa die Gesellschaft für Arbeitslosenberatung und Betreuung Burbach (gabb) geschlossen, denn für Deutsche ist ja kein Geld da. Gleichzeitig schreien hirnlose saarländische Politiker, man könne die unkontrollierte Masseneinwanderung gut bewältigen. Und ein paar besonders dumme deutschfeindliche Rote oder Grüne wollen uns sogar vorgaukeln, die Masseneinwanderung sei für uns nützlich. Was für ein weltfremdes Geschwätz. Es ist deshalb reine Heuchelei, wenn jetzt ausgerechnet die Linke über die Schließung der gabb jammert, denn natürlich geht die irrsinnige Masseneinwanderung buchstäblich auf Kosten der Deutschen. Die Verteilungskämpfe haben längst begonnen, auch wenn das von den weltfremden Spinnern und Deutschenhassern bestritten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *